Wandern am Gardasee

Übersicht Orte

Wandern in Arco Wandern in Torbole Wandern in Riva del Garda

Nord

Ost (in Kürze)

  • Malcesine
  • Brenzone
  • Torri

Südost (in Kürze)

  • Garda
  • Bardolino
  • Lazise
  • Peschiera

Südwest (in Kürze)

  • Sirmione
  • Desenzano
  • Padenghe
  • Moniga
  • Manerba
  • Felice

West (in Kürze)

  • Salo
  • Toscolano Maderno
  • Gargano
  • Tignale
  • Tremosine
  • Limone

deine Wandertour fehlt bei uns?

Dann schreib uns doch gleich! Wir überprüfen deine Anfrage gerne.

Wandern am Gardasee – Eindrucksvolle Wanderungen am Lago

Der Lago di Garda liegt in der zauberhaften Landschaft der Region Trentino, im Nordosten Italiens. Das submediterrane Klima eignet sich perfekt für deine Wandertouren. Wir zeigen dir ein paar der schönsten Wanderwege und die aufregendsten Bergtouren, von leicht bis schwer.

Sentiero de Ponale – von Riva del Garda zum Via Monte Oro

Die leichte Wanderung entführt dich zu den traumhaftesten Ausblicken, die der Gardasee zu bieten hat. Am Wasserkraftwerk in Riva beginnt die Tour und dein Weg führt dich hoch über den See in Richtung Süden. Die erste Etappe endet beim Lokal Belvedere. Danach kannst du rechts ins Valle Ledro wandern oder du nimmst den Weg nach rechts zum Ort Pregasina. Auf dieser Strecke kannst du auch mit deinem Bike fahren. Ebenfalls als eine leichte Wanderung präsentiert sich die Tour vom Hafen San Nicolo in Riva über sechs Kilometer hinauf zum Gipfelkreuz des Monte Brione. Eine Karte solltest du dabei haben.

Wanderweg Nr. 10 – von Malcesino bis zum Gipfel des Monte Baldo

Die mittelschwere bis schwere Etappe einer Trekking Tour beginnt am östlichen Ufer des Sees in Malcesine bis auf den Berg Monte Baldo. Über eine Dauer von vier Stunden entführt dich die Wanderung am Gardasee durch saftige Wiesen und tiefe Wälder. Immer hast du den Lago im Blick, der dir ein traumhaftes Panorama bietet. Der Geheimtipp ist aussichtsreich und entführt dich auf eine Höhe von 90 Metern. Mit der Seilbahn kannst du auch auf den Gipfel des Monte Baldo fahren.

Wanderung von Gargnano zur Eremitage San Valentino

Manche Wanderungen beginnen in einem hübschen Städtchen wie Gargnano am Westufer. Der Wanderweg führt an der alten Limonaie vorbei und entführt dich dann in ein idyllisches Waldstück. Durch Gärten und Wiesen des Trentino kommst du bald zur alten Pestkapelle, der Eremitage von San Valentino. Sie steht auf 770 Metern Höhe auf einer überhängenden Felswand. Das Panorama dort oben ist fantastisch.

Traumaussicht auf dem Monte Altissimo

Ein wenig Kondition brauchst du schon für die Wanderung auf den Berg Monte Altissimo. Es geht über einfache Pfade und Wege auf 780 Höhenmeter und wird mit einer Traumaussicht auf den Gardasee und die umliegenden Berge belohnt. Die Tour beginnt in Riva und dauert knapp fünf Stunden.

Klettersteig Via Ferrata Fausto Susatti

Dieser sentiero ist etwas für begeisterte Kletterer, wozu du aber kein Profi sein musst. Die gesicherten Wege und Klettersteige schlängen sich an den schroffen Wänden des Rocchetta-Massivs entlang. Dabei siehst du alte Verteidigungsanlagen aus dem zweiten Weltkrieg. Diese Wanderung ist ein Top Tipp und wird mit einer Panoramaaussicht auf die Bergkette des Monte Baldo und auf das Alto Garda belohnt.

Das Highlight – Garda Trek Top Loop

Diese Wanderung am Gardasee dauert sieben Tage und bietet dir unvergessene Ausblicke von allen Gipfeln der Nordseite. Für diese schwere Trekking Tour brauchst du eine sehr gute Kondition und ein wenig alpine Erfahrung. Die gesamte Strecke hat eine Länge von 93 Kilometern. Unterwegs gibt es Berghütten (Rifugio), in denen du übernachten kannst. Du beginnst die Tour in Riva zur Pernici-Hütte. Danach genießt du die Wanderung zum Tenno-See, erklimmst die schönsten Gipfel und kehrst an den Lago zurück.